Seminare

08.02.2019 bis 09.02.2019
Jugendherberge Düsseldorf, Düsseldorfer Str. 1, 40545 Düsseldorf

"Früher" hatten wir einen oder zwei Fernsehprogramme und ab 23 Uhr im Schnitt nur ein Sendezeichen. Heute sind es oft über 100 Programme rund und die Uhr.
"Früher" gingen die Menschen im Betrieb mit der Zeitung unterm Arm auf die Toilette. Machen Sie das mal heute. Nur eine Minderheit liest wirklich täglich Zeitung und eine nennenswerte Zahl von Artikeln.
"Früher" hatten die Lebensmittelhändler noch Läden in der Einkaufsstraße, heute haben sie eine Einheitshütte mit Parkplatz drumherum.
Und was hat man vor Ort für Konsequenzen gezogen, wenn es darum geht, die Bürger*innen, die Menschen im Arbeitsleben zu erreichen?
Die meisten versenden weiterhin tapfer Pressemitteilungen, bauen weiterhin tapfer Infotische in der Fußgängerzone auf, auch wenn die Nahversorger längst weg sind.
Nein, wer sich die Lage der "Politikkommunikation" vor Ort anschaut und die der meisten Organisationen und Verbände, wird beobachten, dass möglicherweise der größte Teil der Bevölkerung so gut wie nie mit Informationen wirklich erreicht wird."

Diese Worte stammen von Wolfgang Nafroth. Er ist seit vielen Jahren im Bereich der politischen Kommunikation tätig und hat sich darauf spezialisiert, ehrenamtlichen Organisationen zu zeigen, wie sie mit geringem Aufwand und notfalls auch ganz ohne Personal eine große Wirkung in der Öffentlichkeit erzielen können.

Wer sich also von diesen Worten angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, an unserem "Politikmanagement-Spezial" von und mit Wolfgang Nafroth teilzunehmen. Auf diesem zweitägigen Workshop werden nicht nur best practise Beispiele aus seiner langen Kariere gezeigt, sondern auch gleich selbst eigene Beispiele geplant, gebaut und durchgeführt.

UNSERE SEMINARVERSPRECHEN
- Die Teilnehmenden können mit geringem finanziellem und personellem Einsatz auffällige Aktionen im öffentlichen Raum durchführen.
- Die Teilnehmenden kennen die Grundlagen der Planung von erfolgreichen Aktionen.
- Die Teilnehmenden verfügen über das Wissen von vielen bereits erfolgreich durchgeführten Aktionen.

Unser Workshop richtet sich an alle ehrenamtlich Engagierten Menschen, die für Ihre Institution und ihre Inhalte werben möchten. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht nötig, allerdings setzen wir Freude an neuen Ideen und den Mut zum Ausprobieren voraus.

Das Seminar wird von Wolfgang Nafroth geleitet. Er ist seit vielen Jahren Politik- und Kommunikationsberater sowie Geschäftsführer seiner Politikagentur "nafroth.com - pr+kommunikationsberatung". Sein Schwerpunkt sind "Low-Budget-Kampagnen sowie Aktionen und Medien fast ohne Finanz-, Zeit- und Personalaufwand".

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat der GreenCampus-Weiterbildungsakademie im Bereich "Medien" anerkannt.


Freitag, 8. Februar 2019, 17.00 Uhr - Samstag, 9. Februar, 18:00 Uhr

Jugendherberge Düsseldorf
Düsseldorfer Str. 1
40545 Düsseldorf  

Eine Kooperation mit der

16.02.2019
GAR NRW e.V., Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf

Hast Du die Steuerung Deines Kommunalhaushaltes im Griff? Oft fühlen sich Grüne Kommunalpolitiker*innen eher erschlagen von der Flut an Unterlagen, die erstmal verstanden, dann analysiert und im besten Fall politisch aufbereitet werden sollen. Wie kann ich die Sprache von der Verwaltung dechiffrieren und ggf. politische Ziele für verschiedene finanzielle Aufgaben eruieren? Und wo verstecken sich Spielräume, die ich gewinnbringend füllen kann? Diese und weitere Fragen könnt ihr in diesem Seminar diskutieren und dabei den Aufbau und die Funktionsweise von haushaltspolitischen Instrumenten verstehen lernen.
Für Ratsmitglieder, Sachkundige Bürger*innen und solche, die es werden wollen.
Paul-Georg Fritz ist seit 2001 Kämmerer in verschiedenen Kommunen. Er leitet seit 1998 Seminare für GBK und GAR.
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf
Samstag, 16. Februar 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss.
Anmeldung: Bitte hier klicken!
Fragen zu dem Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

22.02.2019 bis 23.02.2019
Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln

Wer sich ehrenamtlich in Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen engagiert, muss dafür oft auch Rampenlicht stehen und mit verschiedenen Medien umgehen können. Das ist eine perfekte Gelegenheit, die eigenen Inhalte als Video zu präsentieren - sei im Regionalfernsehen, für ein Webformat bei YouTube oder als Kurzclip in sozialen Medien. Das Videointerview hat dabei ganz besondere Regeln: Kurzfassen, an ein Thema halten sowie prägnante, überzeugende Beispiele oder Aussagen finden - und selbstverständlich auf Nachfragen schnell und souverän reagieren können. Aber wie kann man sich "richtig" auf ein so komplexes Video vorbereiten? Wie können Botschaften und Zitate auch richtig gesetzt werden?
Im Seminar simulieren wir den öffentlichen Videoauftritt in verschiedenen Situationen. Wir erarbeiten an Beispielen, welche Spielregeln im Interview gelten, wie Themen verständlich und überzeugend präsentiert werden können und welche Fallstricke es gibt. Anschließend üben die Teilnehmenden, Interviews und Statements zu ihren eigenen Themen zu geben und auf dem eigenen Handy aufzunehmen.
Das Seminar richtet sich an ehrenamtlich und politisch Engagierte, die in den Medien oder der Öffentlichkeit präsent sind. Rhetorisches Vorwissen ist nicht notwendig - nur der Spaß am Lernen.

UNSERE SEMINARVERSPRECHEN:
- Die Teilnehmenden kennen die Besonderheiten des Redens vor laufender Kamera bzw. vor dem Mikrofon.
- Die Teilnehmenden wissen, wie ein Statement in die Kamera gesprochen wird, können es selbst mit dem Smartphone aufnehmen und es auf sozialen Medien veröffentlichen.
- Die Teilnehmenden können sich gezielt auf Interviews vorbereiten: Kernbotschaften erarbeiten, Setting erkennen, Auftritt proben, Lockerungsübungen durchführen.

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Modul "Medien" anerkannt.

​22.2.2019, 17 Uhr - 23.2.2019, 18 Uhr
​Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln

Anmeldung hier.

 

09.03.2019
Dramaschule Düsseldorf, Schirmerstraße 21, 40211 Düsseldorf

Egal, ob Du ein „alter Hase“ bist und Deine Wortbeiträge in Bezug auf Deine Stimme und Wirkungsgrad verbessern möchtest, oder ob Du noch am Anfang Deiner kommunalpolitischen Tätigkeit stehst und mit Lampenfieber und zittriger Stimme zu kämpfen hast, dieses Seminar ist für Alle die richtige Wahl. Theoretische Grundlagen des öffentlichen Auftritts, u.a. der Wirkung von Körpersprache und Stimme werden mit praktischen Übungen verbunden. Das Video-Training zeichnet verschiedene Auftrittssituationen auf. Feedbacks klären, was den persönlichen Auftritt überzeugend macht. Diese und weitere praktische Übungen werden in der Gruppe, oder- wenn gewünscht- im individuellen Gespräch (mit einer der zwei Trainerinnen) reflektiert und Veränderungsmöglichkeiten aufgezeigt. Übungen zum sogenannten “Rollenwechsel” in verschiedenen Auftrittssituationen versprechen viele praktische Anwendungsmöglichkeiten und ein Training, das seine Teilnehmer*innen auf fast jede Rede- bzw. Auftrittssituation vorbereitet. Die ‚Show‘ führt so direkt zu eurem nachhaltigen Redeerfolg.
Für alle grünen Kommunalpolitiker*innen und Interessierte.
Barbara Meyer-Abich ist Rhetorik- und Theatertrainerin. Seit 2000 leitet sie die Dramaschule-Business in Düsseldorf.
Iris Droste ist Schauspielerin und Sprechtrainerin. Seit 2000 leitet sie die Theatergruppen der Dramaschule Düsseldorf.

Dramaschule Düsseldorf, Schirmerstraße 21, 40211 Düsseldorf Samstag, 9. März 2019, 10.00 – 17.00 Uhr
30 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 80 Euro. Anmeldung: Bitte hier klicken!
Fragen zu diesem Seminar bitte an an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

23.03.2019
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf

In Hinblick auf 2020 sind die Hauptziele der diesjährigen Ratsfrauentreffen präsenter als zuvor: Stärkung und eine strategische Vorbereitung, die auf eure individuellen Bedarfe abgepasst sind. Im ersten Ratsfrauentreffen wollen wir euch fit machen und alle Zweifel und Hürden für eure Kandidatur beseitigen! Dafür werden wir folgende Fragen behandeln: Was ist allgemein wichtig für eine Kandidatur? Wie ziehe ich meine Kandidatur auf? Was kommt bei einem Ratsmandat auf mich zu? Was bringe ich mit und welche Erwartungen werden an mich gestellt? Dafür werden bei dem ersten Treffen zwei ‚Role models‘ von ihren Werdegängen berichten, woran eine strategische Kandidat*innenaufstellung und -planung anknüpft.
Für alle Frauen, die sich für eine Kandidatur als Ratsfrau interessieren oder diese schon planen.
Referentinnen:
Daniela Schneckenburger, wurde nach diversen Ämtern für Die Grünen im Februar 2015 durch den Rat der Stadt zur neuen Schul- und Jugenddezernentin der Stadt Dortmund gewählt.
Josefine Paul, ist Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Fraktionsgeschäftsführerin und Sprecherin für Kinder, Jugend und Familie, Sprecherin für Frauen- und Queerpolitik, Sprecherin für Sportpolitik.
Sabine Brauer, ist studierte Politikwissenschaftlerin mit langem kommunalen Engagement. Sie war Politikerin im Hauptberuf: Geschäftsführerin der Grünen Jugend NRW, dann zwölf Jahre Politische Landesgeschäftsführerin der Grünen NRW. Sie ist freie Trainerin und Coach bei Phasen.Weise.
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf
Samstag, 23. März 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung: Bitte hier klicken!

Fragen zum Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

05.04.2019 bis 06.04.2019
Jugendherberge Düsseldorf, Düsseldorfer Str. 1, 40545 Düsseldorf

Egal ob beim Stammtisch, bei einem Gruppentreffen oder auf dem Podium in der Öffentlichkeit: Viele Diskussionen starten gut, enden aber in Grundsatzfragen. Oft liegt das daran, dass Argumente zwar inhaltlich gut sind aber schlecht präsentiert werden. Es fehlt an guten Sprachbildern, verständlichen Worten und klaren Gedankenketten. Argumentieren ist daher nicht nur eine Frage des richtigen Inhalts sondern vor allem eine Frage der richtigen Vermittlung. Aber wie können Argumente gut präsentieren? Wie können schöne Sprachbilder erzeugt werden?
Unser Seminar zeigt, wie Gedankengänge am besten aufgebaut und präsentiert werden. Das Seminar hilft, die eigenen Stärken herauszuarbeiten und damit ein effektiveres und zugleich glaubhafteres Auftreten zu ermöglichen.
Das Seminar richtet sich an ehrenamtlich und politische Engagierte in Vereinen, Verbänden und anderen Organisationen, die oft an öffentlichen Streitgesprächen und Diskussionen teilnehmen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig - nur der Spaß am praktischen Üben.

UNSERE SEMINARVERSPRECHEN:
- Die Teilnehmenden kennen die Grundregeln der persönlichen Kommunikation.
- Die Teilnehmenden können Argumentations- und Gegenargumentationsstrategien erkennen und anwenden.
- Die Teilnehmenden verfügen über Kenntnisse in der Vorbereitung und dem Aufbau zielgerichteter individueller Redebeiträge.

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Modul "Kommunikation" anerkannt.

05.04.2019, 17:00 Uhr - 06.04.2019, 18:00 Uhr​
​Jugendherberge Düsseldorf, Düsseldorfer Str. 1, 40545 Düsseldorf

Anmeldung hier.

In Kooperation mit der

 

06.04.2019
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf

Dieses Seminar gibt nicht nur einen Überblick über die Rats- und Ausschussarbeit, sondern stellt auch das Grundlagenseminar für alle Einsteiger*innen in die Kommunalpolitik. Oft findet man sich schneller im Rat oder in einem Ausschuss als gedacht und steht vielen neuen Formalien und Aufgaben gegenüber. Wenn Du nicht „der Ochs vor’m Berg“ sein möchtest, bietet Dir dieses Seminar die notwendigen Grundlagen, um Dich schnell im Rat zu orientieren, Deine Aufgaben formgerecht zu erledigen und mit grünen Inhalten zu füllen. Dabei wird theoretisches Wissen eng mit den konkreten Fragen und Problemfällen der Teilnehmer*innen verknüpft und anhand einer Simulation einer Ausschusssitzung praktisch angewandt.
Für Ratsmitglieder, Sachkundige Bürger*innen und solche, die es werden wollen.
Peter Finger ist seit 1984 Mitglied der Ratsfraktion Bonn, war dort Bürgermeister und langjähriger Sprecher der Ratsfraktion.
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf
Samstag, 6. April 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung: Bitte hier klicken!

Fragen zu diesem Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

12.04.2019 bis 13.04.2019
Tagungshaus "Auf dem heiligen Berg", Missionsstr. 9, 42285 Wuppertal

Schreiben ist kein Hexenwerk, sondern ein Handwerk. Es will gelernt sein. Dieses Seminar ist eine Anleitung zum Texten mit Erfolg und Spaß. Es vermittelt, einfach, schnell und strukturiert einen guten Beitrag zu schreiben. Schreiben ist kein Hexenwerk, sondern ein Handwerk. Es will gelernt sein. Dieses Seminar ist eine Anleitung zum Texten mit Erfolg und Spaß. Es vermittelt, einfach, schnell und strukturiert einen guten Beitrag zu schreiben. Was macht einen spannenden Artikel aus? Wie bringe ich meine Botschaften auf den Punkt? Wie schreibe ich erfolgreiche Blog-Beiträge? Unsere Trainerin vermittelt die Strategien und Techniken, die sie sich in jahrelanger Übung und durch mehr als 1000 Texte angeeignet hat. Der Spaß am Schreiben steht in diesem Seminar im Vordergrund. Es lebt durch zahlreiche Übungen und Praxisbeispiele und richtet sich an alle, die gerne mit Texten arbeiten.

In unserem Seminar vermitteln wir sowohl die Grundlagen des kreativen Schreibens als auch Profitipps. Wir zeigen viele praxisnahe Tipps, mit denen Interesse für die eigenen Anliegen entwickelt werden können. Außerdem üben wir die richtige Ansprache, den Stil und die Form für Statements und Berichte, die in abgewandelter Form auch intern für die Homepage und sozialen Medien genutzt werden können.

UNSERE SEMINARVERSPRECHEN:
- Die Teilnehmenden können eine Struktur für ihren Text festlegen, den Beitrag mit einem guten ersten Satz beginnen, alle wichtigen Fragen im ersten Absatz beantworten und treffende Wörter finden.
- Die Teilnehmenden kennen die Anforderungen an gute Texte, die zum Lesen reizen. Sie wissen, wie sie Spannung erzeugen und ihre Botschaft auf den Punkt bringen.
- Die Teilnehmenden verfügen über das Handwerkszeug, um einen Text in Stil und Form sicher zu schreiben.
Sie wissen, wie sie die Nachricht herausarbeiten, Schreibblockaden auflösen und schneller und besser texten.

Das Seminar wird von Stefanie Kaufmann geleitet. Stefanie Kaufmann ist Journalistin und Pressesprecherin. Bis zu ihrer Elternzeit arbeitete sie als Pressesprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion NRW. Sie arbeitete als Redakteurin für die Rheinische Post in Düsseldorf, unter anderem im Hauptstadtbüro Berlin. Sie war außerdem zwei Jahre für den Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen als stellvertretende Pressesprecherin tätig.

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat der GreenCampus-Weiterbildungsakademie im Modul "Medien" anerkannt.

12.04.2019, 17 Uhr -13.04.2019, 18 Uhr
​Tagungshaus "Auf dem heiligen Berg"
​Missionsstr. 9
​44285 Wuppertal

Anmeldung hier.
 

Dies ist eine Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung NRW.

25.05.2019
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf

Für 2020 wollen wir auch die Ratsfrauen stärken, die schon länger dabei sind, ihre Tätigkeit noch zielgerichteter planen und ihre Beiträge im Rat einen noch professioneller Anstrich geben wollen. In dem zweiten Treffen der Ratsfrauen dreht sich deshalb alles um das Thema „Rats- und Ausschussarbeit für Fortgeschrittene“. Dafür wird die Referentin und Ratsfrau Martina Köster-Flashar über die basische Ratsarbeit hinaus, Strukturen und Formalitäten innerhalb dieses Gremiums erläutern und auf individuelle Schwachstellen oder Probleme eingehen. Bei den Anmeldungen werden wir darauf achten, eine gute Mischung an erfahrenen und solchen Ratsfrauen zu bilden, die von dem Wissen und den Erfahrungen ihrer Kolleginnen lernen möchten.
Für alle erfahrenen Ratsfrauen und solche, die von den Erfahrungen ihrer Kolleginnen lernen möchten.
Martina Köster-Flashar ist stellv. Fraktionsvorsitzende im Kreistag Mettmann und Sachkundige Bürgerin im Regionalrat Düsseldorf.
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf
Samstag, 25. Mai 2019, 10.00 – 16.00 Uhr 20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung: Bitte hier klicken!

Fragen zum Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

13.06.2019
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf

In unseren Kommunen leben Menschen, die vor Krieg, Verfolgung oder aufgrund fehlender Existenzgrundlage zu uns geflohen sind. Sie brauchen Schutz und unsere Unterstützung bei der Integration. Was brauchen Geflüchtete in unserer Kommune und welche Rechte haben sie? Was ist eine Gestattung, eine Duldung und was subsidiärer Schutz? Wie sind ihre konkreten Lebensbedingungen in unseren Kommunen? Spricht im Rathaus jemand ihre Sprache und können sie unkompliziert ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, wenn sie sie brauchen? In diesem Seminar soll zum einen der Ablauf des Asylverfahrens mit den geltenden Rechten von Geflüchteten dargestellt und zum anderen kommunalpolitische Handlungsfelder mit ihren möglichen Spielräumen für eine Auslegung zugunsten Geflüchteter analysiert werden. Dabei wollen wir Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebenssituation Geflüchteter in der Kommune eruieren. Dazu gehören neben rechtlichen Vorgaben auch Faktoren wie Kommunikation oder Leitbildentwicklung. Best Practice-Beispiele geben Anregungen für die eigene Arbeit.
Für alle kommunalpolitisch Aktiven sowie Interessierte.
Thea Jacobs ist Politikwissenschaftlerin und Geschlechterforscherin. Sie gibt Seminare und Workshops für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. Seit 2014 ist sie im Frauenbeirat der Stadt Bochum, Mitglied des Kreisvorstands und Sprecherin der LAG Frauenpolitik.
GAR NRW e.V. – Oststr. 41-43, 40211 Düsseldorf
Samstag, 13. April 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung: Bitte hier klicken!
​Fragen zum Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de

05.07.2019 bis 07.07.2019
Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wir möchten frischen, GRÜNEN Wind in die Räte bringen. In dem Rahmen eines Bildungswochenendes veranstalten wir dafür ein vielfältiges Programm, das von Referent*innen der Grünen Jugend und der GAR gemeinsam gestaltet wird. Eine aktuelle Recherche von WDR Lokalzeit belegt, dass die Ratsmitglieder in NRW überproportional zu älteren Generationen gehören: Von den 87% erfassten Ratsmitgliedern sind nur 11% unter 40 Jahre alt oder jünger. Neben einer Einführung in die Ratsarbeit gehen wir folgenden Fragen nach: Wir stellt ihr euch unter Kommunalpolitik vor? Decken sich eure Vorstellungen mit der Realität? Was könnt ihr im Rat bewirken? Welche Erwartungen werden an euch gestellt und welche habt ihr? Im persönlichen Gespräch könnt ihr unsere Referent*innen mit euren Fragen löchern. Darüber hinaus lernen wir, wie man rechtspopulistischen Sprachgebrauch erkennt und dagegen argumentiert. Abgerundet wird das Seminar mit vielen Praxisberichten und konkreten Ideen, wie ihr eure Herzensthemen formal richtig in der Kommune platziert.
Auswahl der Referent*innen:
Lena Zingsheim, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND NRW; Tascha Benayas Delgado, GRÜNE JUGEND NRW; Jens Burnicki, Bildungsreferent der GRÜNEN JUGEND NRW; Peter Finger, Referent der GAR NRW
Für alle jungen Menschen, die sich kommunalpolitisch engagieren möchten sowie Grüne Kommunalpolitiker*innen, die Interesse daran haben, ihr Wissen weiterzugeben.
Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.
Freitag, 5. Juli 2019,16.00 Uhr bis Sonntag, 7. Juli 2019, 18.00 Uhr
20 Euro für GJ und GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung: Bitte hier klicken!

Fragen zum Seminar bitte an diese Adresse schicken: thee@gar-nrw.de