Einführung in die kommunale Bauleitplanung

Samstag, 18. November 2017
Düsseldorf - CVJM

In den Räten und Planungsausschüssen arbeiten viele grüne Kommunalpolitiker/innen intensiv, um die  Stadtentwicklung nachhaltig zu orientieren. Die Bauleitplanung ist dabei ein wichtiges Instrument.

Denn die Bauleitpläne sollen laut Gesetz "eine dem Wohl der Allgemeinheit entsprechende sozialgerechte Bodennutzung gewährleisten und dazu beitragen, eine menschenwürdige Umwelt zu sichern."

Berthold Rothe wird aufzeigen, welche politischen Gestaltungsmöglichkeiten die Bauleitplanung für die grüne Arbeit vor Ort eröffnet und die notwendigen Grundlagen dazu an Hand von praktischen Beispielen erläutern: Wann ist die Kommune zuständig? Welche Instrumente der kommunalen Planung gibt es? Was bedeuten solche Begriffe wie: Flächennutzungsplan (FNP), Bebauungsplan (B-Plan), Bebauung nach § 34 BauGB, Vorhaben und Erschließungsplan (VEP), ökologische Gestaltung, Klimaschutz im Baugebiet, Möglichkeiten der Festsetzungen im B-Plan, Artenschutz?

Auch die mit der neuen Landesregierung mögliche neue Ausrichtung der Landesplanung und ihre Auswirkung auf die Kommunen soll beleuchtet werden.

Das Seminar richtet sich an Rats- und Planungsausschussmitglieder und solche, die es werden wollen.

Berthold Rothe arbeitet als Dezernent in der Verwaltung des Rhein-Erft-Kreises. Als Fachbereichsleiter hat er viele Jahre praktische Erfahrung in einer Stadtverwaltung gesammelt.

Düsseldorf – CVJM (Tagungshotel)

Samstag, 18.November.2017 10.00 – 16.00 Uhr
20 Euro für GAR-Mitglieder, sonst 50 Euro
Anmeldung: http://gar-nrw.de/content/zentrale-seminare